Magazin

 
Montag, 02. August 2010

Finale - Ein wahres Sommermärchen

Hurra Deutschland ist Weltmeister - Das Sommermärchen ist weiter gegangen!

Jubel der neuen U20-Fußballweltmeisterinnen

Was für eine überwältigende Stimmung herrschte am Finaltag im mit rund 25.000 Plätzen restlos ausverkauften Stadion in Bielefeld. Der Sportspatz ist vor Begeisterung und Freude noch ganz benommen und kann kaum noch einen Pieps sagen. ;-) 6 Spiele, 6 Siege, 20 Tore und am Ende ist man Weltmeister.

 

Die deutschen Frauen starteten wie die Feuerwehr. Schon nach 8 Minuten erzielte Alexandra Popp mit ihrem 10. Turniertreffer das 1:0 gegen Endspielgegner Nigeria.

Alexandra Popp

Foto: KANEKO Satoru Yokohama/Japan

 

Der Sportspatz hätte sich gern zurückgelegt und die Zeit nun bis zum Ende verstreichen lassen. Das ging aber nicht, denn die Nigerianerinnen spielten unerwartet stark und verlangten ein großes Maß an Gegenwehr von der deutschen Mannschaft. Bei manchen Situationen im Strafraum des deutschen Teams stockte dem Zuschauer der Atem. Aber die Verteidigung der deutschen Mannschaft konnte alle auch noch so gut heraus gespielten Angriffe der schnellen Nigerianerinnen abblocken.

 

Angriff auf das deutsche Tor

Gefahr für das Deutsche Tor

In einem schnellen Spiel, das auf hohem Niveau stand und einem Finale würdig war, fiel die endgültige Entscheidung dann in der 2. Minute der Nachspielzeit. Kim Kulig traf zum 2:0. Von da an war jedem im Stadion klar, dass der neue Weltmeister Deutschland heißen würde! Herzlichen Glückwunsch an das deutsche Team, das uns während der gesamten Weltmeisterschaft viel Freude bereitet hat. Ein großes Kompliment aber auch an die Mannschaft von Nigeria, die im Endspiel nur knapp gescheitert ist, und die sich den Titel des Vizeweltmeisters redlich verdient hat.

Die deutschen Mädels stürmenDie Deutsche Mannschaft will das zweite Tor.

Ausgelassener Jubel im KreisEs ist geschafft: Ab jetzt kann gefeiert werden!

 

Das Spiel um Platz 3

Im Kleinen Finale setzte sich Südkorea mit 1:0 gegen Kolumbien durch. Das Tor für die Südkoreanerinnen erzielte Ji So Yun in der 49. Spielminute. Für Ji So Yun war es bereits der 8. Treffer in diesem Turnier. Südkorea ist somit Dritter der Weltmeisterschaft. Kolumbien landete auf einem außerordentlich guten vierten Platz.

Südkorea stürmt

Ji So Yun im weißen Dress mit der 10

 

Achtung!

Im Laufe der Woche gibt es vom Sportspatzen noch einen kleinen Nachschlag über die FIFA U 20 Frauenfußballweltmeisterschaft in Deutschland.