Neuigkeiten

 
Donnerstag, 11. Februar 2016

DFB-Pokal: Halbfinalisten stehen fest

von skuffer |

DFB-Pokal_Logo_2010.jpg
Copyright: Dfb027; Wikipedia CC-BY-SA 4.0

Im Viertelfinale des DFB-Pokals waren Borussia Dortmund, Hertha BSC Berlin, Werder Bremen und der FC Bayern siegreich. Die Mannschaften kämpfen am 19. und 20. April um den Einzug ins Finale. Wer gegen wen antreten muss, wurde gestern ausgelost. Handball-Europameister Andreas Wolff zog folgende Paare:

Der FC Bayern spielt in München gegen Werder Bremen.
Hertha BSC empfängt in Berlin den BVB.

So liefen die Viertelfinal-Spiele:
Die Mannschaft von Hertha BSC Berlin gewann 3:2 gegen den Zweitligisten 1. FC Heidenheim. Nach dem verdienten Sieg stehen die Berliner erstmals seit 35 Jahren wieder im Halbfinale des DFB-Pokals.

Spannend und umkämpft war auch das Spiel von Borussia Dortmund gegen den VfB Stuttgart. Doch dank Marco Reus und Pierre-Emerick Aubameyang setzte sich der BVB mit 3:1 Toren durch. Mit einem Sieg im Halbfinale könnten die Dortmunder bereits zum dritten Mal in Folge ins Finale einziehen.

Für eine Überraschung sorgte auch Werder Bremen. Während die Mannschaft in der Bundesliga gegen den Abstieg kämpft, ist sie im DFB-Pokal weiter auf Erfolgskurs. Sie besiegte Bayer Leverkusen mit 3:1 Toren.

Rekordmeister Bayern München bestritt das letzte Viertelfinale gegen den Vfl Bochum. Der Zweitligist Bochum begann stark und setzte die Bayern unter Druck. Doch in der 29. Minute gab es nach einem umstrittenen Foul an Arjen Robben die rote Karte für den Bochumer Verteidiger Jan Simunek. Anschließend nutzen die Bayern ihre Chancen und siegten mit 3:0.