Neuigkeiten

 
Montag, 12. Februar 2018

Goldener Olympia-Start für Deutschland

von news4kids | Nachrichten und Wissen für Kinder

 Mirroende, Wikimedia, CC BY-SA 3.0
Bild: Mirroende, Wikimedia, CC BY-SA 3.0
Der Biathlet Arnd Peiffer hat bei den Winterspielen in Pyeongchang Gold gewonnen. (Bild: Mirroende, Wikimedia, CC BY-SA 3.0)

Die Olympischen Spiele in Südkorea haben für Deutschland richtig gut angefangen.

Drei Goldmedaillen und eine Bronzemedaille, das ist das tolle Ergebnis der deutschen Sportler bei den Winterspielen im südkoreanischen Pyeongchang an den ersten beiden Wettkampftagen. Es ist der beste Start des deutschen Teams bei olympischen Winterspielen seit 46 Jahren.

Laura Dahlmeier und Andreas Wellinger sicherten sich am Samstag Olympiagold. Die 24 Jahre alte Biathletin aus Garmisch-Partenkirchen in Bayern lief beim Biathlon-Sprint über 7,5 Kilometer die Bestzeit. Ebenfalls im Biathlon-Sprint sicherte sich am Sonntag Dahlmeiers Kollege Arnd Peiffer die Goldmedaille. Bei den Männern ist die Strecke allerdings 10 Kilometer lang.

Eine weitere Goldmedaille bekam am Samstag der Skispringer Andreas Wellinger. Für ihn ist es bereits das zweite Olympiagold. Im Jahr 2014 bekam er bei den Winterspielen im russischen Sotschi Gold im Teamspringen. Eine Bronzemedaille gab es am Sonntag für den Rennrodler Johannes Ludwig. Gold und Silber gingen an den Österreicher David Gleirscher und den Amerikaner Chris Mazdzer.

Die Olympischen Winterspiele in Pyeongchang haben am vergangenen Freitag mit einer großen Eröffnungsfeier begonnen. Sie dauern noch bis zum 25. Februar und die deutschen Sportler erhoffen sich noch manche Gold- und Silbermedaillen. Insgesamt nehmen 2920 Sportler daran teil. Deutschland ist mit 154 Atheleten vertreten.