Basketball

Basketball ist eine Mannschaftssportart. Zwei Mannschaften spielen gegeneinander und versuchen mit einem Basketball in den generischen Korb zu werfen. Gespielt wird mit jeweils fünf Feldspielern. Gewonnen hat, wer am Ende mehr Körbe erzielt hat.

Unentschieden gibt es nicht. Steht es am Ende der Spielzeit unentschieden, gibt es eine Verlängerung.

 

Geburtsstunde des Basketballspiels

Das erste offizielle Basketballspiel fand am 20. Januar 1892 in Springfield in den USA statt. Das Spiel wurde von dem kanadischen Professor für Medizin und Pädagogik James Naismith erfunden. Er wollte eine Sportart für die Halle entwickeln, damit seine Studenten sich auch im Winter sportlich betätigen.

Der Hausmeister der Universität befestigte auf Bitten des Professors Pfirsichkörbe in der Sporthalle. Die Höhe von 3,05 m hat der Hauswart eigentlich zufällig bestimmt. Bis heute ist diese aber international gültig.

Das Spiel

Eine besondere Herausforderung beim Basketball ist, dass man sich mit dem Ball nur fortbewegen darf, wenn man ihn dribbelt. Ein Spiel dauert vier Viertel zu 10 Minuten.

In den USA werden vier mal 12 Minuten gespielt. Steht es am Ende der Spielzeit unentschieden gibt es eine Verlängerung zu 5 Minuten. Dies wird solange wiederholt bis es einen Sieger gibt. Basketball wurde als körperloser Sport entwickelt.

Da es dennoch ständigen Kontakt unter den Spielern gibt, sorgen eine Vielzahl von Regeln für ausreichende Fairness. So darf zum Beispiel der Ball vom Gegner nur dann geklaut werden, wenn dieser dabei nicht berührt wird. Jeder Spieler darf in einem Spiel maximal fünf Fouls begehen, bevor er für das laufende Spiel disqualifiziert wird.

Die Mannschaft

Eine Basketballmannschaft besteht aus bis zu 10 Feldspielern, von denen immer fünf Spieler auf dem Feld stehen. Alle fünf Spieler sind sowohl Angreifer als auch Verteidiger. Spielerwechsel müssen vorher angemeldet werden und können nur bei Spielunterbrechung vollzogen werden.

Solange eine Spieler nicht fünf Fouls hat, kann er beliebig oft ein- oder ausgewechselt werden. Im Angriff teilen sich die fünf Feldspieler in Center, Flügelspieler und Aufbauspieler.

Je nach Größe und Fähigkeiten können die Spieler die Positionen untereinander tauschen. Lauf- und Spielsystem verhelfen den verschiedenen Spielern zu freien Korbwürfen.

Das Spielfeld

Das Spielfeld ist ein Rechteck mit den Maßen 15 mal 28 Meter. An den kurzen Seiten hängt jeweils ein Korb. Dieser besteht aus einem Metallring mit einem Netz dran und hängt in 3,05 Meter Höhe. Unter dem Korb befindet sich die so genannte Zone.

Diese ist zum Einen eine Art Schutz für die verteidigende Mannschaft und zum Anderen eine Orientierung für gewisse Spielsituationen (z.B. dem Freiwurf). Am Kopf der Zone verläuft die Freiwurflinie. Von hier aus können die Spieler nach diversen Regelverstößen auf den Korb werfen.

Um die Zone herum verläuft die Drei-Punkte-Linie. Diese hat einen Abstand zum Korb von 6,25 Meter. Wer hinter der Drei-Punkte-Linie trifft, erhält drei Punkte für sein Team.